Ingenieurbauwerke

Abdichtung von Ingenieurbauwerke

Brückenbauwerke stellen einen wichtigen Bestandteil der Verkehrsinfrastruktur dar. Durch zunehmenden Schwerverkehr werden Brücken stetig höheren Belastungen ausgesetzt. Hinzukommen die Beanspruchungen aus Umwelteinflüssen, wie z.B. aus Chlorideinträgen. Ein Großteil der Brücken in Deutschland befinden sich am Ende ihrer Nutzungsdauer bzw. weisen sanierungsbedürftige Schäden auf. Durch die unterschiedlichen Randbedingungen der verschiedenen Brückenbauwerke ist jede Instandsetzung, wie auch ein Neubau, auf das Bauwerk individuell anzupassen. Hierfür werden die Regelbauweisen der ZTV-ING angewendet.

Zur Reduzierung der Bauzeit und somit des Stauaufkommens wurden schnelle und innovative Bauweisen zu Bauwerksabdichtung entwickelt. Bei den Entwicklungen dieser Bauweisen aus einem Hohlraumreichen Asphalttraggerüst mit Nachträglicher Verfüllung (HANV) und der Abdichtungen mit einem Reaktionsharz aus Polymethylmethacrylat (PMMA) waren und sind wir maßgeblich beteiligt.

Wir stehen Ihnen gern bei der Planung und während der Bauausführung beratend zur Verfügung.